Alles in Tüten…

heißt es, wenn die Dinge, die es zu erledigen gilt, geplant und vorbereitet sind.

Nach dem gestern einfach nur Lesen angesagt war, habe ich heute mal die noch anfallenden Arbeiten der verbleibenden 48 Tage versucht auf eine Schnur zu fädeln. Bevor ich damit anfing, war es irgendwie ein riesiger Berg an Aufgaben, der noch vor uns liegt. Doch nach dem ich alles auf Kalendertage verteilt hatte, sah es schon besser aus.

Nicht, dass es weniger Arbeit geworden wäre. Nein, das nicht. Aber es ist in der verbleibenden Zeit machbar. DAS war das Ausschlaggebende. Klar, es ist nicht viel Luft – aber es ist noch Luft im Zeitplan. Und die werden wir sicher brauchen. Doch so kann ich dankbar sein, dass alles weiterhin im „grünen Bereich“ ist.

Morgen steht dann noch ein gang zum Amt an, bevor dann der vorletzte Arbeitstag in der „alten“ Firma losgeht. DER Countdown ist jedenfalls bald abgelaufen. Ab Donnerstag kann ich mich dann endlich „in Vollzeit“ um die christliche Buch- und Medienhandlung kümmern. „Das wird ein Spaß!“*

Bis zum nächsten Mal!

Werbung

A. K.

künftiger Inhaber einer wunderbaren christlichen Buchhandlung im Großraum Wolfsburg, Gifhorn, Braunschweig, Helmstedt

* Weiss jemand, aus welchem Film dieses Zitat stammt? Wer hat es gesagt? Zu wem?

Das Ergebnis bitte als Komentar posten. Alle Einsender richtiger Antworten erhalten ein „Dankeschön!“

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.