Ich hab‘ sonn‘ Hals!

Naja, nicht vielleicht so, wie ihr denkt.

Seit gestern früh habe ich einfach ein ganz fieses Halskratzen, das ich heute eigentlich vollkommen ignorieren wollte. Dummerweise hatte das Kratzen sich spontan dazu entschieden, MICH nicht zu ignorieren, sondern mich zu piesacken. Also war gleich morgens der ansonsten – Gott, sei dank (wem sonst?) – seltene Gang in die Apotheke dran. Bestens versorgt konnte ich dann den Tag im SCM Shop Fallersleben gut verleben.

Wir hatten heute viele Gäste im Shop. Und ein recht großer Teil davon war „Ersttäter“. Das freut mich immer besonders und ich werde neugierig. So kommen wir schnell ins Gespräch und ich erfahre wie man von uns gehört hat, woher man kommt, ob und zu welcher Gemeinde man gehört. Es ist immer wieder spannend das alles zu hören. Es zeigt sich dabei fast jedes Mal, dass die meisten „Neulinge“ auf Grund einer Empfehlung zu uns kommen. Und dies wiederum zeigt mir, dass es denen, die uns weiter empfohlen haben, bei uns gefallen hat. Was letztendlich bei uns das Lächeln ins Gesicht treibt, denn wenn unsere Gäste zufrieden sind – dann sind wir es auch!

Heute wurde in unserer Tageszeitung ganz groß über Karl Theodor zu Guttenbergs Buch „Vorerst gescheitert“ berichtet. Auch darüber freute ich mich sehr. Denn ich hatte vor ein paar Tagen davon erfahren, dass es erscheinen sollte und habe es „instinktiv“ geordert. Somit ist der SCM Shop Fallersleben auch im „allgemeinen“ (der Ausdruck „nicht christlich“ gefällt mir nicht so gut) Segment gut sortiert und zum Verkaufsstart mit am Ball. So wie auch schon bei der Biografie von Steve Jobs oder dem vierten Band von „Eragon“. 🙂

Unser Lager wurde heute auch wieder ergänzt und die entstandenen Lücken der letzten Woche konnten geschlossen werden. Einzig der Kalender „Der andere Advent“ und unser Hightlight, der „Tee-Adventskalender“ sind nicht mehr vorrätig. Komplett ausverkauft. 🙂

Wenn wir schon gerade bei den Neuheiten sind: als weiteren Höhepunkt meines Lebens kann ich nun auch den (gelungenen!) Zusammenbau eines Herrnhuter Sterns in meine Vita mit aufnehmen. Nicht das dieser Vorgang sonderlich schwer wäre. Na gut, ein Blick in die beigefügte Anleitung für den Zusammenbau lohnt sich und zahlt sich schnell aus. (Natürlich weiss jeder, dass „wir Männer“ das Teil auch locker ohne Studium der Anleitung hätten zusammengebaut können. Vielleicht hiesse es dann nicht mehr „Herrnhuter Stern“, sondern „dubioses Etwas mit mehreren Spitzen aus Papier“. Aber dafür könnte dieser Name, dann auch in jedem Katalog einer Kunstausstellung stehen. „Herrnhuter Stern“ klingt dagegen doch recht langweilig – Oder?)

Ich schweife ab.

Werbung

Also der Zusammenbau ging rel. schmerzfrei von statten. Zum Freistoßen der Löcher empfehle ich deshalb nicht die beiliegenden scharfkantigen Briefklammern zu verwenden, sondern einen spitzen Gegenstand, wie z.B. eine dickere Stricknadeln oder ähnliches. Ebenfalls rate ich zum Tragen einer Schutzbrille, was bei mir natürlich entfällt, da ich bekanntlich ja Brillenträger bin. Doch sehe ich ein rel. großes Verletzungspotential beim Hantieren mit einem 68 cm großen Herrnhuter Stern. Die Spitzen der Sternzacken verdienen ihren Namen wirklich. Zwar sind sie, wie in meinem Fall aus Papier, was aber ihre „Spitzheit“  nicht mindert. Wenn so ein Ding ins Auge geht, ist das bestimmt so, als fischte man mit dem Spießer eine Olive aus dem Cocktail.

Gut, lassen wir das Thema. 😉 Wer mal so einen Stern zusammenbauen darf: einfach ein bisschen aufpassen, ja?

Wir lesen uns!

Und auch heute noch einmal: wer am Freitag Abend ab 19.30 Uhr noch nichts vor hat, der kann sich gern noch zu Johannes Erdmanns Multivisionsshow “Lebe deinen Traum – Allein über den Atlantik” anmelden. Weitere Informationen hier und hier

Bis demnächst!

Andreas

Inhaber DER christlichen Buchhandlung im Großraum Wolfsburg, Gifhorn, Braunschweig, Helmstedt. Fallersleben, Bahnhofstr. 10. Öffnungszeiten: Mo – Fr 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr Sa 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr, Tel. 05362 126280

Werbung

2 Kommentare zu „Ich hab‘ sonn‘ Hals!“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.