Das war ein heißer August

Und das hatte nicht unbedingt nur etwas mit dem Wetter zu tun.

Nach dem der Monat wirklich nicht so toll angefangen  hatte, weil die neue Mitarbeiterin, auf die ich viele Monate gewartet hatte, sich dann doch anders entschiedt, wurde es nicht ruhiger. Ganz im Gegenteil. Es wurde irgendwie noch turbolenter.

Zum einen waren natürlich meine Planungen der nächsten Monate, was das Personal anbelangt, mal eben so den Bach runter gegangen. Zum anderen standen noch einige Dinge an, die viel Arbeit mit sich bringen würden und nicht aufschiebbar waren.

Jetzt, nachdem der August vorrüber ist, sehe ich aber mal wieder, wie ich bzw. wir, meine Frau und ich, durch diese Zeit hindurchgetragen wurden. Das ist immer wieder eine sehr schöne und bereichernde Erkenntnis: egal was kommt, egal wie es kommt – es hat alles einen Sinn. Nicht umsonst heißt es ja: wenn Gott eine Tür verschließt, dann öffnet er eine andere. Und so habe ich derzeit eine – im Verhältnis gesehen – überreiche Auswahl an möglichen Mitarbeitern vorliegen, zwischen denen ich mich nun entscheiden muss oder eine Möglichkeit finden, alle irgendwie unterzubringen. Das würde dann allerdings auf ein fast klassisches Jobsharing hinauslaufen. Was auch immer dabei herauskommen mag: für zwei nette Damen habe ich mich ja schon entschieden.

Neben diesen „Personalherausforderungen“ konnte ich im August auch einmal wieder körperliche Herausforderungen bewältigen.

So fehlten mir immer noch einige Ablagebänke am Fuße der Bücherregale. Es gelang mir nun endlich, nachdem das Material dafür schon lange im Lager auf eine entsprechende Verarbeitung gewartet hatte, diese Lücken aufzufüllen. Nun sind die Ablagebänke an allen Buchhregalen durchgängig angebracht und ermöglichen im „Schienbeinbereich“, so will ich es einmal nennen, eine bessere Präsentation.

Zwei weitere, weniger schweißtreibende Aktionen waren der Zusammenbau eines Teekartenständers und eines rollbaren Ständers für Kalender. Die eine Aktion, nämlich der Teekartenständer, diente dazu, unser Angebot wieder einmal zu erweitern und euch eine noch größere Vielfalt an schönen Dingen im SCM Shop Fallersleben anbieten zu können. Die andere war schlicht und ergreifend eine Gelegenheit rel. günstig an ein Präsentationsmöbel für Kalender zu gelangen. Und das Jahr 2013 wirft, neben – natürlich – Weihnachten, auch im August schon seine Schatten voraus. Der örtliche Schreibwarenhandel warb bereits früh im August mit einem Kundenstopper auf dem Gehweg mit den Kalendern für 2013, die bereits eingetroffen wären. Also wollte ich dem in keiner Weise nachstehen und sah zu, dass ich die bereits bestellten Kalender an mich ausliefern ließ.

Ohne entsprechende Mitarbeiter zu haben, war diese Entscheidung allerdings auch irgendwie ein wenig wahnsinnig. Wenn ich heute noch an die gefühlten Unmengen an Kartons voller Kalender in allen möglichen und unmöglichen Ausführungen, Farben, Formen und Größen denke, wird mir jetzt noch übel.

Es war im Bereich ab dem Bibelregal, im Lager, im Gang und fast bis an meinen Schreibtisch heran, kaum noch ein Durchkommen. Höchstens wie ein Storch im Salat: immer hoch das Bein!

Aber, wie es der „Zufall“ nun mal so wollte, bekam ich just in dieser Zeit Hilfe in Form einer „Mitarbeiterin zur Probe“, die sich voller Elan mit in die Arbeit stürzte. Ein Glück!

Dennoch dauerte es, da sie natürlich nur wenige Stunden pro Tag da war, fast drei Tage bis alles erledigt war. Kalender sind alles „neue“ Artikel für ein Warenwirtschaftssystem. Und darum muss jeder einzelne auch dort angelegt und als Wareneingang gebucht werden. Zusätzlich mussten die Möbelmodule im Shop so umgestellt werden, dass wir alle Kalender unterbekommen würden. Etikettieren, Aufbau des bereits vorhandenen Kalenderständers, Aufstellen der Kalender-Hängeständer, Präsentieren und mit „Verstand“ auf die Tische Verteilen der Kalender. All das braucht, neben dem Tagesgeschäft, halt seine Zeit. Und kostet Kraft.

Normalerweise hätte ich bemängeln müssen, dass der August auf Grund der Sommerferien und des vollständig in diesen Monat fallenden Werksurlaubs bei VW, sehr ruhig war. Jetzt im Nachhinein kann ich das wieder einmal sogar als Geschenk ansehen. Denn wenn ich neben den ganzen genannten und nicht genannten Aktivitäten noch einen „normalen“ Geschäftsbetrieb im SCM Shop Fallersleben gehabt hätte – ich wäre abgeklappt.

Bin ich aber nicht! 🙂

Weil alles so richtig war, wie es gekommen ist.

Jetzt ist das alles soweit überstanden und bis auf eine kleine Kalenderlieferung, die in der kommenden Woche erfolgen soll, können wir euch schon alle anderen anbieten – inklusive Losungen und Buchkalender. Kommt doch einfach mal in den SCM Shop Fallersleben und schaut euch um! (Dienstags gibt es den Kaffee für die Hälfte 😉 )

Aber nicht nur die Kalender haben mich in den vergangenen Wochen sehr mit dem Jahr 2013 auseinandersetzen lassen.

Werbung

Auch die Planung unserer Veranstaltungen für das erste Halbjahr 2013 liefen auf vollen Touren. Ich kann auch sagen: ich finde das Programm, das wir bisher aufstellen konnten, wirklich ansprechend und hochkarätig.

So heißt es dann in 2013: „SCM Shop Fallersleben proudly presents:

Adrian Plass

Heidrun Kuhlmann

Elisabeth Büchle

Neben diesen Autorenhighlight erwartet euch wieder unser bereits zweimal mit Erfolg durchgeführtes Bibliorama, in dessen drei Veranstaltungsabenden wir wieder die meisten Bibelübersetzungen vorstellen werden.

Und last but not least zwei wunderbare Vorträge über die Heilsarmee und Mercy Ships. Auf beide freue ich mich schon besonders, denn dann werden wir wieder einmal aus erster Hand etwas über diese Projekte und Organisationen erfahren können.

Auch ein Lebe leichter Kurs wird wieder bei uns stattfinden.

Ich hoffe, es sind viele schöne Events für euch dabei. Weitere Einzelheiten bezüglich genauer Termine und Uhrzeiten folgen in den nächsten Wochen auf den bekannten Kanälen: Aushang im SCM Shop Fallersleben, Newsletter, hier im Blog, Facebook und natürlich über den dann aktuellen Veranstaltungsflyer zum Download.

Doch zuerst werden wir noch Christina Brudereck und Winfried Kuhn bei uns im SCM Shop Fallersleben zu Gast haben. Zwei klasse Events. Einmal lyrisch poetisch nachdenklich und das andere Mal unterhaltsam und informativ. Welche Veranstaltung wird wohl was sein? 😉

Für den September steht aber erst mal Mitarbeitereinführung, Redesign des Webshops und Überarbeitung meiner IT Infrastrutur auf dem Programm. Natürlich neben den ganzen anderen Dingen, die sowieso anfallen. Ach ja und natürlich meinem Privatleben.

Der Herr schenke mir Kraft! 😉

Bis demnächst

Andreas

Inhaber DER christlichen Buchhandlung im Großraum Wolfsburg, Gifhorn, Braunschweig, Helmstedt. Fallersleben, Bahnhofstr. 10. Öffnungszeiten: Mo – Fr 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr Sa 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr, Tel. 05362 126280

 

Achja: Wer bis jetzt seine Schulbücher noch nicht besorgt haben sollte: es ist noch nicht (ganz) zu spät

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.