Der Garten

Der Garten

Nicht genug damit, dass man Migräne hat. Nein, dann kommt auch noch ein Klient, der einem richtig Ärger machen will. Dabei hat man nur seinen Job getan.

Und warum schickt einem ein Unbekannter SMS, die genau zur aktuellen Situation passen? Wird man etwa beobachtet?

Und plötzlich liegt eine Leiche in der eigenen Wohnung und man ist auf der Flucht vor der Polizei. Dabei weiß man nicht einmal, warum. Denn verbrochen hat man nichts. Das ganze Leben gerät von einem Moment auf den anderen völlig aus den Fugen.

Wieso explodieren plötzlich an verschiedensten Punkte Bomben und alles deutet darauf hin, dass man es selbst gewesen ist? Dabei hat man weder vom Bombenbauen noch vom Bombenlegen Kenntnis. Und schon gar keine Veranlassung dazu. Und wo ist die beste Freundin abgeblieben? Wo soll man hin, wenn irgendwie alle hinter einem her zu sein scheinen?

Als Leser möchte man wirklich nicht in Bethany Barclays Haut stecken. Der jungen Anwältin mit den Gewichtsproblemen passieren jedoch genau diese Dinge.

Werbung

Wo?

Im aktuellen Thriller “Der Garten” von A. L. Shields, den ich frisch zu Ende gelesen habe. Die Geschichte über eine Geheimorganisation, die das gesamte Christentum vernichten will, erregte bereits nach dem Erhalt der Verlagsvorschauen mein reges Interesse. (zur Erläuterung: Sog. “Verlagsvorschauen” sind eigentlich nichts weiter als Kataloge der Verlage für die kommenden Titel.) Dementsprechend gespannt wartete ich dann auch auf mein Leseexemplar. Schließlich wollte ich mir den Thriller a la “Dan Brown”, als solcher war mir “Der Garten” angekündigt worden, auf keinen Fall entgehen lassen.

Nun, mit Dan Brown würde ich “Der Garten” allerdings nicht direkt vergleichen wollen. Denn erstens, sind die Verschwörer und das ganze Drumherum nicht so weit hergeholt, wie bei Dan Brown und zweitens klärt der Autor am Ende des Buches darüber auf, welche Dinge von ihm frei erfunden wurden, damit sich nicht gleich Leute auf die Suche nach gewissen Dingen und alle möglichen anderen Leute damit nervös machen.

Aber was ich ein bisschen fies fand, war der Schluss von “Der Garten“. Das Buch endet – soviel sei verraten – mit einem klassischen Cliffhanger, d.h. die Geschichte erfährt einen kleinen Knalleffekt – und ist dann zu Ende. Fortsetzung folgt! Und tatsächlich: auf dem Buchrücken hätte ich es lesen können. Dort steht: “Erster Band der Thriller-Reihe eines Meisters.

Mist.

Und ich habe mich beim Lesen immer gewundert, wann denn die ganzen Handlungsfäden und Spannungsbögen endlich aufgelöst werden und der Leser erfährt, was er endlich wissen möchte. Schließlich war das Buch schon kurz vor Schluß. Nicht, das mich A. L. Shields mit einer hahnebüchenden Auflösung in drei Absätzen entlässt. Hat er nicht. Es kam ein Cliffhanger – und ich muss nun warten, bis der nächste Band erscheint.

Liebe Leute bei SCM Hänssler: “Macht hin!!!!!! – Ich will wissen, wie es weiter geht!”

 

Bis demnächst

Andreas

Inhaber DER christlichen Buchhandlung im Großraum Wolfsburg, Gifhorn, Braunschweig, Helmstedt.

SCM Shop Fallersleben
Buchhandlung Andreas König
Bahnhofstr. 10

 

Der Garten
Shields, A. L.
Thriller
SCM Hänssler
August 2014
Gebunden
512
Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.