Born to Win

210296000Die Jungs aus Südafrika haben mal wieder zugeschlagen. Und wie!

Nach den Erfolgen von “Weg der Wahrheit” und “Tief verwurzelt” kam jetzt mit “Born to Win” ein weiterer Film auf den deutschen Markt, der auf wahren Begebenheiten basiert. Der “echte” Hauptdarsteller wird nach dem Film in einem der Specials auf der DVD noch auftreten.

Leon Terblanche heißt der gute Mann.

Noch als er ein Kind war trennten sich seine Eltern und er kam im von Apartheid beherrschten Südafrika als Ziehsohn zu einer schwarzen Frau und ihrem Sohn, der in etwa gleichaltrig wie Leon war. Die beiden wuchsen in einer “schwarzen” Gegend auf, bis Leon eines Tages von der Polizei auf der Straße aufgegriffen und, “wie es sich damals gehörte”, bei Weißen aufzuwachsne hatte. Seine Ziehmutter und seinen “Ziehbruder” sah er danach niemals wieder.

Leon wuchs auf und wurde zu einem misstrauischen jungen Mann, der sich immer als Versager und nicht angenommen fühlte. Er studiert und wird Lehrer an einer Schule für behinderte Kinder in der Stadt George. Er heiratet und führt ein “ganz normales” Leben.


Doch seine Minderwertigkeitsgefühle lassen ihn nicht los. Alkohol kommt ins Spiel und zudem noch eine Frau, die in ihrem Beruf sehr erfolgreich ist und mit einem wesentlich höherem Gehalt, als es Leon an der Schule bekommt, die Familie miternährt. Das nagt zusätzlich an Leons Selbstbewusst sein. Sein ganzer Stolz ist die Tochte Brigitte.

Sie ist es auch, die Leon eines Tages dazu überredet, mit in die Kirche zu gehen. Leon sitzt brav in der Kirchenbank und hört sich die Predigt an. Langsam wird er stutzig. Eine starke Szene ist das, wie er sich mitten im Gottesdienst an seine Frau wendet und sie fragt, ob sie dem Prediger von ihm erzählt habe. Er hat das Gefühl, die Predigt gelte nur ihm.

Das dies nicht ohne Folgen bleibt, dürfte klar sein.

Aber das seht ihr dann ja im Film.

Doch das Leben verläuft auch nach einer Bekehrung und dem gemeinsamen Weg mit Gott nicht immer in geraden Bahnen. Und manchmal geschehen Dinge, die einem jeden von uns, arg zu schaffen machen können. So auch Leon Terblanche. Im Film “Born to Win” gibt es dann auch eine Situation, in der er, sagen wir mal vorsichtig, “mit Gott hadert”. Das ist eine äußerst kraftvolle und beeindruckende Szene. Wirklich sehenswert und mitreißend.

Was gibt es sonst noch zu sagen?

Schaut euch “Born to Win” an und vergeßt die Special Features der DVD nicht!

Bis demnächst!

Andreas

Born to Win Book Cover Born to Win
Cronjé, Frans (Regie)
Christlicher Film
SCM Hänssler
März 2015
DVD

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.